Glücksmorphin – Endorphin

2. Februar 2020 Categories: Abnehmen, Allgemein, Motivation, Podcast

Um die Funktionsweise von Endorphin richtig zu verstehen, schauen wir uns mal den ursprünglichen Sinn zu Höhlenmensch-Zeiten an:

In der Zeit, als es noch keine Supermärkte gab, mussten wir raus aus unserer Höhle und uns auf teils tagelange Märsche begeben, um unsere Beute zu finden. Verdammt, war das anstrengend… Nun stell dir mal vor, wir wären jedes Mal umgekehrt, wenn wir erschöpft oder verletzt gewesen wären. Wahrscheinlich würden wir dann heute nicht mehr existieren, weil wir vor laaanger Zeit ausgestorben wären. Also: Es musste auch dann weitergehen, wenn unsere Waden brannten und die Erschöpfung in den Gliedern saß. Und genau da setzte Endorphin ein – unser körpereigenes Morphin.

Diesen Artikel kannst du auch als Podcast-Episode hören. Hier kannst du den Podcast kostenlos abonnieren.

Der Hauptzweck von Endorphin ist also: Schmerzen überlagern.

Endorphin kann man also auch als unser körpereigenes Schmerzmittel betrachten, das gleichzeitig auch noch glücklich macht. Es dockt an den gleichen Rezeptoren an wie Opiate und es kann dadurch sogar zu einer rauschartigen Euphorie kennen.

Übrigens, wenn du richtig lange lachst und sich deine Bauchmuskeln bereits aufs Äußerste anspannen, dann merkst du den Schmerz erst, wenn die Endorphine verbraucht sind (für den Zeitraum) und es langsam schmerzt und wir dem andren sagen: Stop, stop, es schmerzt.Das ist Endorphin und woher gibt es das nun?

  • Wenn etwas Positives geschieht
  • Wenn wir unser Ziel erreichen
  • Wenn wir Sport treiben

Hilfreich dabei ist außerdem die Sonne.

Sie regt die Ausschüttung von Endorphinen an, unter anderem weil durch die Sonne vermehrt Vitamin D gebildet wird, das wiederum die Produktion unserer Glückshormone ankurbelt.

Zwei Dinge, die besonders gut darin sind, Glückshormone auszulösen:

  • Küssen – Beim Küssen und bei liebevollen Berührungen werden Endorphine ausgeschüttet. Wenn du dieses Kribbeln im Bauch spürst, dann reagiert unser Hirn damit darauf, dass es Endorphine ausschüttet, die sich im ganzen Körper ausbreiten und das Gefühl noch verstärken
  • Lachen – Und das gilt sogar für das unechte Lachen. Natürlich werden mehr Glückshormone bei einem herzhaften Lachen ausgeschüttet, aber auch Lachen an sich – ob echt oder unecht – gibt unserem Körper bereits das Signal, dass Glückshormone ausgeschüttet werden können

Also, zur Zusammenfassung: Wenn du…

  • draußen, unter der Sonne
  • lächelnd
  • spazieren gehst, joggst oder dich sonstwie bewegst
  • ab und zu noch einen Kuss erhältst

erhältst du die Maximale Ladung an Endorphinen. Viel Spaß dabei :)!

Witz, Charme und Tipps im Monster-Newsletter!

  • Eine Abnehm-Trilogie der Sonderklasse
  • Der kleine Alchemist: Jede Mahlzeit in "sättigend" und "lecker" verwandeln
  • Monster-Momentum für den Alltag und eine neue Show im Textformat - sei gespannt!

Frank Olschewski

Frank beschäftigt sich bereits sein halbes Leben lang mit den Themen Ernährung, Sport und Selbstmotivation (Ernährungswissenschaften & positive Psychologie) und hat sich mit Monster Fitness seinen größten Traum erfüllt. Er führt durch den Abnehmdschungel, deckt Märchen auf und stellt die wirksamsten Prinzipien zum Abnehmen auf seine ganz eigene Art dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Your comment will be held for moderation, it will NOT show up right after submit.

Der Newsletter, der Kilos frisst

  • Abnehm-Tipps, wie du sie noch nicht erlebt hast.
  • Der kleine Alchemist mit dem Sattmacher 8000.
  • Monster-Motivation zum Selbstmachen.
  • Eine neue Show im Textformat: Heißhunger im Alltag.
Unternimm eine unterhaltsame Reise in die Tiefen der Abnehm-Tricks und -Tipps!

Zum Monster Fitness Podcast. Lerne unterhaltsam dein Unterbewusstsein kennen!