Titelbild

Biologisches Alter: 8 Möglichkeiten, wie du es wirksam senken kannst!

24. Februar 2022 Categories: Ernährung, Sport & Fitness

Solltest du dich fragen, was das biologische Alter überhaupt ist, dann bist du hier genau richtig! Denn du erhältst vielfältige Informationen über die verschiedenen Messmethoden und welche davon am aussagekräftigsten ist nach der derzeitigen Studienlage.

Besonders kann die Bestimmung davon auch wichtig für dich sein, wenn es um dein Fitnesslevel geht oder du vielleicht einen Ansporn benötigst, um abzunehmen.

Um deine Lebenszeit aktiv verlängern zu können, verpasse definitiv nicht den letzten Abschnitt. Dort findest du einige Impressionen dich jünger zu machen.

Du erfährst bei uns…

  • …die Definition des biologischen und chronologischen Alters.
  • …welche Biomarker genutzt werden können, um das Alter zu bestimmen.
  • …wie du es berechnen kannst.
  • …8 Methoden, dich biologisch zu verjüngen.

Zunächst einmal muss die Frage geklärt werden, was das chronologische Alter ist, um dir im Anschluss zu zeigen, was das biologische Alter bedeutet.

Chronologisches Alter
Dies ist die reine Zeitangabe des Alters. Zum Beispiel beläuft sich die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland auf 81 Jahren.

Allgemein ist das chronologische Alter ein wesentlicher Risikofaktor für chronische Erkrankungen, Funktionseinschränkungen des Körpers und der Sterblichkeit.

Trotzdem gibt es große Unterschiede im Alter. Demnach muss es noch andere Faktoren geben, warum Menschen scheinbar sehr unterschiedlich altern. Diese werden dir in den nächsten Abschnitten erläutert.

Denn nach aktuellem Stand gibt es keine allgemeingültige Definition des biologischen Alters. Deshalb nun eine Beschreibung.

Biologisches Alter

Der “Alterungsbiomarker” ist in der Literatur ein weit verbreiteter Begriff. Welcher biologische Merkmale beschreibt, die charakteristisch dem Alterungsprozess zugesprochen werden können. Sie können objektiv gemessen werden und sind deshalb vergleichbar.

Hierbei kann es sich um sämtliche Körperprozesse handeln. Beispielsweise Zellen, Hormone oder Gene.

Das Bedeutet, dass es auch optische Unterschiede geben kann, da das chronologische von dem biologischen Alter abweichen kann. Somit kann jemand Gleichaltriges älter oder jünger wirken zum Beispiel durch die Ausprägung der Falten.

Zudem gibt es Hinweise, dass die Biomarker die Risiken für altersbedingte Erkrankungen vorhersagen können. Die Vorhersagen dessen werden jedoch mit zunehmendem Alter schwerer.

Biomarker zur Erfassung des biologischen Alters

Beitragsbild Biologisches Alter Biomarker
https://www.canva.com/design/DAE5GS5kRPc/ugG7j70OLiVbL70L_DXrHw/edit (Bearbeitet durch Sarah Feistner)

Um dir besser zeigen zu können, welche Faktoren dein biologisches Alter beeinflussen, werden im Folgenden diese erläutert.

Epigenetische Uhr

Dies ist der Marker mit der größten Genauigkeit bezüglich der Vorhersagekraft des Alters, da dieser am ehesten das chronologische Alter bestimmen kann. Es kann mit Hilfe einer Analyse deiner DNA-Zellen im Blut gemessen werden.

Ein weiterer Name für diese Methode ist “Horvaths Uhr”. Benannt nach seinem Entwickler, dem Biostatistiker Steve Horvath.

Dies ist zur Zeit die beständigste und genaueste Messmethode.

Laut Studienlage erhöht sich für jedes Jahr des epigenetischen Alters das vom chronologischen abweicht, das Risiko an Krebs innerhalb von 3 Jahren zu erkranken um 6% und daran in den nächsten 5 Jahren zu sterben um 17%.

Zur Zeit ist es jedoch noch nicht möglich, anhand der DNA die Sterblichkeit exakt vorherzusehen. Es fehlen Studien über die zeitliche Veränderung dieses Vorhersagewertes.

Telomerlänge

Beitragsbild Chromosom

Telomere sind sich wiederholende DNA-Sequenzen. Diese verschließen Chromosomen, also stellen das Ende der sogenannten Erbgutfäden dar. Sie verkürzen sich bei jeder Zellteilung. Deshalb ist die Länge der Telomere ein beliebter Marker für das biologische Altern.

Hierbei wird berücksichtigt, dass die Zellen nach einer bestimmten Anzahl von Zellteilungen ihr Wachstum einstellen und sich auch nicht mehr regenerieren. Sie sterben ab.

Telomere sind im Alter von 40 Jahren um ⅓ und bei über 60-Jährigen um die Hälfte verkürzt.

Wenn die Telomere in Haut- und Pigmentzellen aufgebraucht sind, bekommt du Falten und deine Haare werden weiß. Zudem arbeiten dann deine Schleimhäute nicht mehr ideal und auch dein Sehvermögen nimmt ab. Du alterst.

Die Länge sagt überdies auch etwas über das Risiko aus, an Alterskrankheiten zu erkranken. Aber generell ist nicht allein die Länge, sondern auch die Beschaffenheit von Bedeutung.

Wenn du unter viel Stress, darunter Ängsten oder sogar Traumata leidest, begünstigt dies die Verkürzung deiner Telomere enorm. Des Weiteren sind Entzündungen sehr unvorteilhaft.

Frauen haben im Durchschnitt längere Telomere, wodurch sich die Langlebigkeit erklären könnte und sie biologisch jünger sind.

Allgemein zeigen Studien, dass sie in Verbindung mit deiner Kognition, Sterblichkeit und körperlicher Funktion stehen.

Eine gute Nachricht:
Die Verkürzung kann verlangsamt werden! Telomere können sogar wachsen. Natürlich im fortschreitenden Alter immer weniger.
Also versuche auf dein sowohl körperliches als auch seelisches Befinden zu achten.

Transkriptomik

Hierbei wird dir Gewebe beziehungsweise Zellen entnommen, um RNA-Moleküle zu untersuchen. Es zeigt, welche Gene die du in dir trägst umgesetzt werden.

Diese erfassten Informationen stehen im direkten Zusammenhang mit dem biologischen Alter. Es ist allerdings unabhängig von der epigenetischen Uhr. Deshalb musst du dies unabhängig davon betrachten.

Die Ergebnisse einer Untersuchung zeigten:

  • Ein hoher Blutdruck
  • Gesamt- sowie HDL-Cholesterin
  • BMI
  • Glukosewert
  • und Rauchen

beeinflusst/en dein biologisches Alter negativ!

Metabolomik

Bei dieser Messmethode werden die Stoffwechseleigenschaften einer Zelle beziehungsweise von Gewebe untersucht. Dein Metabolismus ist dabei der entscheidende Faktor.

Das bedeutet, dass eine Verbindung hergestellt mit altersbedingten Markern, wie deiner Lungenfunktion oder der Hüftknochenmineraldichte. Sollte die Dichte geringer sein, hast du beispielsweise mehr Knochenbrüche.

Multi-Biomarker

Um dein biologisches Alter anhand verschiedener Biomarker (10 bis 19) bestimmen zu können, werden diese zu einem Altersprädiktor zusammengefasst. Das bedeutet, dass alle dieser Marker berücksichtigt werden.

Dazu zählen unter anderem dein systolischer Blutdruck, Gesamtcholesterin und dein Ausatmungsvolumen.

Im nächsten Schritt wird dann versucht, dies mit deiner Sterblichkeit in Verbindung zu bringen. Also eine Vorhersage zu treffen, wann du eventuell in etwa ableben könntest.

Ein höheres biologisches Alter zeichnet sich hier insbesondere durch ein schlechtes Ergebnis bei einem IQ-Test aus. Oder auch schlechtere körperliche Funktionsmessungen wie dein Gleichgewichtssinn der beeinträchtigt ist.

Verringerte Kraft, Kognition, motorische Koordination. Des Weiteren sind die Risiken für auftretende Krankheiten und deiner Mortalität erhöht.

Berechnen des biologischen Alters in einfachen Schritten

Wie du bereits feststellen konntest, ist die exakteste Art dein biologisches Alter zu erfassen, deine Telomere oder RNA von Fachleuten untersuchen zu lassen. Dabei wird dir Blut oder Gewebe entnommen.

Beitragsbild Biologisches Alter berechnen

Um dir allerdings einen Richtwert geben zu können, damit du siehst, wie deine allgemeine Verfassung ist und ob du etwas in deinem Leben verändern solltest hier ein Rechner.

Halte bitte die cm-Angabe zu deinem Bauchumfang bereit!

https://www.lifeline.de/vorsorgen/test-biologisches-alter-id154441.html

 

Um noch mehr Möglichkeiten zu erfahren, wie du dich fit halten kannst, hier einige weitere Artikel:

Das biologische Alter absenken – 8 wirksame Methoden

Wie du deine biologische Lebensspanne etwas verlängern kannst, erfährst du mit diesen 8 wertvollen und lebensverändernden Methoden.

Essenziell ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Besonders sollen Omega 3 Fettsäuren die Verkürzung der Telomere abbremsen. Und auch dein Cholesterinwert ist ein Marker deines Alters.

Wie du dein Cholesterin in den Griff bekommen kannst und weitere Infos rund um das Thema der Omega 3 Fettsäuren, auch mit Lebensmittelvorschlägen, erhältst du in diesem Artikel: Cholesterin senken: 5 einfache und vielseitige Ernährungstipps

Ein regelmäßiger Alkoholkonsum wirkt sich genauso negativ aus dein biologisches Alter aus, wie schlechte Umwelteinflüsse.

Zudem kannst du dich aktiv verjüngen, wenn du Übergewicht vermeidest und Sport treibst. Denn zu viel Gewicht und zu wenig Bewegung sind ein großer Faktor, den du angehen solltest.

Bau mehr Bewegung in deinen Alltag ein!

Besonders wirkungsvoll sollen 3 mal die Woche 45 Minuten Ausdauersport sein. Radfahren, Schwimmen oder leichtes Joggen sind nur einige Möglichkeiten.

Außerdem sind mindestens 7 Stunden Schlaf pro Nacht

Um deinen Alterungsprozess maßgeblich zu verlangsamen, ist deine Psyche von Bedeutung. Denn auch psychischer Stress kann sich schlecht auf dein Gesamtbefinden auswirken.

Wirksam können auch dabei Achtsamkeitsübungen sein, um auch Ängste zu lösen.

Fazit

Dein biologisches Alter ist ein guter Anhaltspunkt für deine Gesundheit. Es kann mit verschiedenen Methoden durch Laboruntersuchungen bestimmt werden. Aber auch du selbst kannst dir durch wenige Klicks schon einmal eine grobe Richtung zeigen lassen.

Nimm es gerne als Anlass, um regelmäßig Sport zu machen und auch dich sowohl um deinen körperlichen Zustand durch Ernährung, als auch einen guten Umgang mit deiner Psyche zu pflegen. Wie du feststellen konntest sind deine Möglichkeiten vielseitig.

Gehe es an und vermindere dein Alter oder verjünge dich sogar!

Aber auch in der Forschung wird sich noch sehr vieles Interessantes herausstellen. Bezüglich verschiedenster Krankheiten, die durch das Altern der Zellen ausgelöst werden oder auch neue Erkenntnisse über die Verbindung zwischen deiner DNA und das Altern.

Quellen

(1) Jylhävä, J., Pedersen, N. L., Hägg, S. (2017). Biological Age Predictors. eBioMedicine: Part of THE LANCET Discovery Science, 17(21), 29-36. https://doi.org/10.1016/j.ebiom.2017.03.046

(2) Baumann, S. (2021). Biologisches Alter: Jetzt mit diesem Test berechnen. lifeline: Das Gesundheitsportal. Abgerufen am 22. Februar 2022, von https://www.lifeline.de/vorsorgen/test-biologisches-alter-id154441.html

Witz, Charme und Tipps im Monster-Newsletter!

  • Eine Abnehm-Trilogie der Sonderklasse
  • Der kleine Alchemist: Jede Mahlzeit in "sättigend" und "lecker" verwandeln
  • Monster-Momentum für den Alltag und eine neue Show im Textformat - sei gespannt!

Sarah Feistner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Your comment will be held for moderation, it will NOT show up right after submit.

Der Newsletter, der Kilos frisst

  • Abnehm-Tipps, wie du sie noch nicht erlebt hast.
  • Der kleine Alchemist mit dem Sattmacher 8000.
  • Monster-Motivation zum Selbstmachen.
  • Eine neue Show im Textformat: Heißhunger im Alltag.
Unternimm eine unterhaltsame Reise in die Tiefen der Abnehm-Tricks und -Tipps!

Zum Monster Fitness Podcast. Lerne unterhaltsam dein Unterbewusstsein kennen!