Vitamin B12 Mangel und Gewichtszunahme – Besteht ein Zusammenhang?

17. Dezember 2021 Categories: Ernährung, Vitamine

Erstens: Hast du in letzter Zeit viel an Gewicht zugenommen? Zweitens: Bist du der Meinung du leidest an einem Vitamin B12 Mangel? Und drittens: Möchtest du nun erfahren, ob ein Zusammenhang zwischen dem Vitamin B12 Mangel und deiner Gewichtszunahme besteht?

Dann klären wir dich hier auf! Denn hier dreht sich alles um das Vitamin B12 und die Folgen eines Vitamin B12 Mangels. 

Dafür erwartet dich inhaltlich:

  • eine kurze Definition des Vitamin B12 und
  • die empfohlene Einnahmemenge pro Tag,
  • welche Symptome mit einem Vitamin B12 Mangel einhergehen, sowie
  • die Risikogruppen und
  • Behandlungsmöglichkeiten eines Mangels.

Sowie die Klärung der Frage, ob tatsächlich ein Zusammenhang zwischen einem Vitamin B12 Mangel und deiner Gewichtszunahme besteht.

  • die Bildung von roten Blutkörperchen, 
  • die Bildung der DNA bei Zellteilung und Zellwachstum und
  • die Regeneration und Neubildung der Nervenfaserhüllen.

Das heißt: Das Vitamin B12 ist essentiell! Denn es gewährleistet die Funktionsfähigkeit des Nervensystems sowie die ausreichende Produktion von roten Blutkörperchen in unserem Körper.²

Empfohlene Menge an Vitamin B12 pro Tag

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Vitamin B12 Zufuhr pro Tag von:

  • 0,5 µg für Babys bis 4 Monate.
  • 0,5-4,0 µg für Kinder (abhängig vom Alter).
  • 4,0 µg für Jugendliche im Alter von 15-19 Jahren.
  • 4,0 µg für Erwachsene.
  • 4,5 µg für Schwangere.  
  • 5,5 µg für Stillende.¹

Im Normalfall wird genug Vitamin B12 über die Nahrung aufgenommen. Entsprechend beträgt in Deutschland die durchschnittliche aufgenommene Menge pro Tag bei Männern 5,3 µg und bei Frauen 3,8 µg.³

Weitere Ausführungen zu der Studie “Lebensmittelverzehr und Nährstoffzufuhr” des Max Rubner-Instituts. 

In Einzelfällen kann es jedoch dennoch zu einem Vitamin B12 Mangel kommen. Daher kommen wir jetzt zu den häufigsten Symptomen bei einem Vitamin B12 Mangel und entsprechenden Risikogruppen.

Vitamin B12 Mangel – Häufige Symptome

Da der menschliche Körper das Vitamin B12 nicht in ausreichendem Maße eigenständig herstellen kann, ist eine Aufnahme über die Nahrung notwendig. Dennoch kommt es bei unzureichender Vitamin B12 Aufnahme erst nach Jahren zu einem Vitamin B12 Mangel mit entsprechenden Symptomen. Denn der Körper speichert Vitamin B12. Vor allem in der Leber.

Bei einem Vitamin B12 Mangel kommt es zu einer speziellen Form der Blutarmut. Hierbei auftretende Symptome sind z. B.: 

  • vermehrte Müdigkeit,
  • Blässe, 
  • Kribbeln und Taubheitsgefühle,
  • Zungenbrennen,
  • Gangunsicherheit und
  • Verwirrtheit.

Also: Hast du Anzeichen eines solchen Vitamin B12 Mangels? Dann solltest du sofort einen Arzt aufsuchen, um dich behandeln zu lassen.  Denn von einer Selbstmedikamentierung raten wir dringend ab!

Risikogruppen für einen Vitamin B12 Mangel

Grundsätzlich ist ein Vitamin B12 Mangel in Deutschland eher selten. Dennoch gibt es bestimmte Risikogruppen, welche aufgrund verschiedener Faktoren häufiger von einem Vitamin B12 Mangel betroffen sind.

Dazu zählen:

Risikogruppe

Ursächliche Faktoren

Personen, welche eine vegetarische, vegane und makrobiotische Diät führen

Niedrige Vitamin B12 Aufnahme mit der Nahrung

Neugeborene und gestillte Kleinkinder von sich vegetarisch ernährenden Müttern

Niedrige Vitamin B12 Aufnahme mit der Muttermilch

Ältere Menschen (über 65 Jahre)

Funktioneller Vitamin B12 Mangel

Patienten mit ungeklärten neuropsychiatrischen Symptomen

Neuropathien, Demenz, M. Alzheimer, kognitive Störungen, Schizophrenie

Personen mit gastrointestinalen Erkrankungen/ Manifestationen

Stomatitis, Anorexie und Diarrhö, Lymphome des Ileums, Ileumresektion, bakterielle Überwucherung des Ileums, Magenresektion, Morbus Crohn oder Helicobacterpylori-Infektion > mangelhafte Aufnahme von Vitamin B12 im Darm

Patienten mit ungeklärter Anämie

Makrozytäre Anämie > niedrige Vitamin B12 Aufnahme oder perniziöse Anämie

Alkoholiker

Niedrige Vitamin B12 Aufnahme, Störung der Vitamin B12 Absorption

Personen mit folgender Medikamentation

Protonenpumpen-Hemmer, H2-Rezeptorantagonisten, Lachgas-Inhalation

Patienten mit aids-assoziierter Myelopathie

Abnormale Vitamin B12 abhängige Transmethylierung

Daher wird bei Zugehörigkeit zu einer der oben genannten Risikogruppen eine regelmäßige Überprüfung des Vitamin B12 Spiegels im Abstand von 2-3 Jahren empfohlen.

Aber: Um einen Vitamin B12 Mangel zu behandeln gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Erstens über Nahrung. Und zweitens über Tabletten oder Spritzen. Darauf werden wir nun näher eingehen.

Vitamin B12 Zufuhr über Lebensmittel

Erstens: Tierische Lebensmittel.

Tierische Lebensmittel sind reich an Vitamin B12. Hierzu zählen z. B.:

  • Fleisch
  • Fisch und Meeresfrüchte,
  • Eier und 
  • Milchprodukte.

Daher anbei eine Auswahl an Vitamin B12-reichhaltigen Lebensmitteln pro 100 Gramm:

Lebensmittel

Vitamin B12 Gehalt in µg

Leber (Durchschnitt aus Rind, Kalb, Schwein, Geflügel), gebraten

30,0

Leberkäse, Schweinefleisch

24,6

Sardelle im Öl, abgetropft

21,0

Kaviar, schwarz und rot, körnig

20,0

Muscheln, gemischte Arten, Konserven

18,6

Kaninchen (Durchschnitt), gekocht

14,0

Makrele, gesalzen

12,0

Sardine im Öl, abgetropft

12,0

Sardine, Pazifik, Dosen in Tomatensoße

9,0

Pâté de campagne

9,0

Sardine, Atlantik, Dosen in Öl

8,9

Lachs, Zucht, Filet, gedämpft

6,9

Hering, sauer

6,6

Rind, Schulter, Braten well done, im Ofen gebraten 

(ohne Zugabe von Fett und Salz)

6,0

Rind, Schulter, Braten medium, im Ofen gebraten 

(ohne Zugabe von Fett und Salz)

5,2

Forelle, ganz, gekocht

5,0

Thunfisch im Öl, abgetropft

5,0

Muscheln, Mischarten, Dosen, flüssig

5,0

Wildfleischterrine

4,9

Rind, Schulter, Braten rare, im Ofen gebraten 

(ohne Zugabe von Fett und Salz)

4,8

Rind, Brust, gekocht (ohne Zugabe von Fett und Salz)

4,6

Fisch (Durchschnitt), Filet, gedämpft

4,5

Barsch, gestreift, gekocht

4,4

Lachs, geräuchert

4,3

Kochwürste (Durchschnitt)

4,0

Magermilchpulver

4,0

Rauchsalami

3,3

Emmentaler, vollfett

3,1

Thunfisch im Wasser, abgetropft

3,0

Bauernsalami

3,0

Pferd, Filet, gebraten

3,0

Zweitens: Pflanzliche Lebensmittel.

Zudem gibt es einige pflanzliche Lebensmittel eine geringe Menge an Vitamin B12 aufweisen können. Dazu zählen z. B.:

  • Sauerkraut,
  • Meeresalgen und
  • Shiitake-Pilze.

Aber: Nach heutigen Erkenntnissen reichen die vorkommenden Mengen an Vitamin B12 aus pflanzlichen Lebensmitteln nicht aus, um den Bedarf an Vitamin B12 pro Tag nur dadurch zu decken. Das heißt: Bei veganer und vegetarischer Ernährung wird zu einer Einnahme von Vitamin B12 in Form von Tabletten geraten.¹

Tabletten oder Spritzen? – Möglichkeiten der Behandlung eines Vitamin B12 Mangels

Erstens: Tabletten.

Vor allem bei Zugehörigkeit zu einer der oben aufgeführten Risikogruppen kann zu einer zusätzlichen Einnahme von Vitamin B12 in Form von Tabletten geraten werden. Dadurch kann ein Mangel behandelt oder einem Mangel vorgebeugt werden. Dennoch sollte eine solche Behandlung nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden. 

Zweitens: Spritzen.

Denn die Behandlung durch Spitzen hingegen ist nur in Ausnahmefällen notwendig. Demnach wird zu einer Vitamin B12 Spritze gegriffen, wenn die Aufnahme über Tabletten durch zusätzliche Faktoren blockiert oder reduziert wird.⁵

Gewichtszunahme aufgrund eines Vitamin B12 Mangels? – Wir klären auf!

Erst einmal vorweg: Vitamin B12 Mangel. Zudem Gewichtszunahme. Ja, das kann sein. Denn häufiger wird bei einem auftretenden Vitamin B12 Mangel auch gleichzeitig eine Gewichtszunahme festgestellt. Entsprechend könnte auch bei dir dies der Fall sein.

Dennoch ist nach heutigem Zusammenhang eine Gewichtszunahme als Folge eines Vitamin B12 Mangels ausgeschlossen. Demnach kann es jedoch stattdessen vorkommen, dass eine Erkrankung sowohl einen Vitamin B12 Mangel als auch eine Gewichtszunahme zur Folge hat. 

Also: Liegt bei dir beides vor? Dann solltest du einen Arzt aufsuchen und diesen auf die beiden Symptome der Erkrankung hinweisen. Dieser kann anschließend in weiteren Schritten die Art der Erkrankung anhand deiner Symptome bestimmen.

Weitere interessante Artikel

Quellen zu diesem Artikel

¹ Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Ausgewählte Fragen und Antworten zu Vitamin D, 2012, Link: https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/faqs/vitaminb12/, abgerufen am 19.09.2021.

² Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg. Vitamin B12: wichtig für Blut und Nerven, 2019, Link: https://landeszentrum-bw.de/,Lde/Startseite/wissen/Vitamin+B12, abgerufen am 19.09.2021.

³ Max Rubner-Institut. Nationale Verzehrsstudie II, Lebensmittelverzehr und Nährstoffzufuhr auf Basis von
24h-Recalls, 2013, Link:
https://www.mri.bund.de/fileadmin/MRI/Institute/EV/Lebensmittelverzehr_N%C3%A4hrstoffzufuhr_24h-recalls-neu.pdf, abgerufen am 19.09.2021. 

⁴ Apotheken-Umschau. Vitamin B12 (Cobalamin), 2019, Link: https://www.apotheken-umschau.de/gesund-bleiben/ernaehrung/vitamin-b12-cobalamin-712027.html, abgerufen am 19.09.2021. 

⁵ Deutsches Ärzteblatt, W. Herrmann, R. Obeid. Ursachen und frühzeitige Diagnostik von Vitamin-B12-Mangel, 2008, Jg. 105, Heft 40, Link: https://cdn.aerzteblatt.de/pdf/105/40/m680.pdf, abgerufen am 19.09.2021. 

⁶ Lebensmittel-Nährstoffe.de. Lebensmittel mit Vitamin B12, 2018/2019, Link: https://lebensmittel-naehrstoffe.de/lebensmittel-mit-vitamin-b12/, abgerufen am 19.09.2021. 

⁷ FOCUS Gesundheit, Franziska Lehnert. Vitamin B12, 2021, Link: https://focus-arztsuche.de/magazin/ernaehrung/vitamin-b12-mangel-erkennen-vorbeugen-und-behandeln#:~:text=Manchmal%20kommt%20es%20parallel%20zu,als%20auch%20eine%20Gewichtszunahme%20ausl%C3%B6sen, abgerufen am 19.09.2021. 

Abschließend noch die Frage: Hat dir unser Artikel zum Thema “Vitamin B12 Mangel und Gewichtszunahme” gefallen? Und hast du noch Anmerkungen dazu?

Dann hinterlass uns gerne einen Kommentar. 

Zudem freuen wir uns, wenn du uns auf Social Media folgst!

Witz, Charme und Tipps im Monster-Newsletter!

  • Eine Abnehm-Trilogie der Sonderklasse
  • Der kleine Alchemist: Jede Mahlzeit in "sättigend" und "lecker" verwandeln
  • Monster-Momentum für den Alltag und eine neue Show im Textformat - sei gespannt!

Safwat Al Satam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Your comment will be held for moderation, it will NOT show up right after submit.

Der Newsletter, der Kilos frisst

  • Abnehm-Tipps, wie du sie noch nicht erlebt hast.
  • Der kleine Alchemist mit dem Sattmacher 8000.
  • Monster-Motivation zum Selbstmachen.
  • Eine neue Show im Textformat: Heißhunger im Alltag.
Unternimm eine unterhaltsame Reise in die Tiefen der Abnehm-Tricks und -Tipps!

Zum Monster Fitness Podcast. Lerne unterhaltsam dein Unterbewusstsein kennen!