Die Vitamine auf einen Blick

30. April 2019 Categories: Allgemein

Es gibt eine Menge von Vitaminen, von welchen wir meist nur mal gehört haben, sie aber nicht wirklich einordnen können. Vitamine können dir dabei helfen, vitaler durch das Leben, aber auch durch den Alltag zu kommen und können auch die Prozesse in deinem Körper auf ihre spezifische Weise verbessern.

Möchtest du dir einen besseren Überblick verschaffen? Dann ist dieser Beitrag exakt das Richtige für dich.

Man kann die Vitamine kategorisieren !

Aber wie?

Nun ja, Vitamine stehen im Endeffekt eng mit der Chemie in Verbindung. Und somit gibt es zum Einen fettlösliche und zum Anderen wasserlösliche Vitamine.
Das hört sich auf den ersten Blick eher unspektakulär an, sagt aber etwas über die Speicherung in unserem Körper aus.

Fettlösliche
Vitamine
=
Speicherbar

Wasserlösliche
Vitamine
=
Nicht speicherbar

Was bedeutet das genau?

Im Großen und Ganzen bedeutet die Konzeption des Vitamins (fettlöslich versus wasserlöslich), dass es entweder über einen Zeitraum gespeichert wird oder eben nicht (siehe Bubbles).

Dementsprechend wird ein Mehr an wasserlöslichen Vitaminen über den Urin ausgeschieden, fettlösliche Vitamine hingegen können im körpereigenen Gewebe gespeichert werden.

Daraus kann man auch ableiten, dass eine Überdosierung von wasserlöslichen Vitaminen unwahrscheinlicher ist, als von fettlöslichen Vitaminen.

Nun ist es aber an der Zeit, dir die Vitamine komprimiert und kategorisiert vorzustellen:

1) Die fettlöslichen Vitamine

Vitamin A

  • Hier gibt es die Besonderheit, dass man zwischen Vitamin A und Beta-Carotin unterscheidet. Diese bauen zwar aufeinander auf, kommen letzten Endes aber in unterschiedlichen Lebensmitteln vor.

Vitamin D

  • Dieses Vitamin wird meist mit der Aufnahme durch die Sonnenstrahlung verbunden. Allerdings gibt es auch andere Wege, Vitamin D aufzunehmen. Ein sehr spannender Aspekt ist, dass es gegen Krebs hilft, aber auch viele weitere Vorteile mit sich bringt.

Vitamin E

  • Bekannt als Alleskönner, vertreten in jeder Zelle deines Körpers. Es ähnelt also dem Vitamin C und kämpft gegen freie Radikale. Mit diesem steht es auch eng in Verbindung, da sich beide Vitamine gegenseitig aktivieren und erst dadurch wirksam werden.

Vitamin K

  • Dieses Vitamin wird meist den Anderen in seiner Hierarchie untergeordnet. Aber es ist auch enorm wichtig für deinen Körper und hängt im Großen und Ganzen mit dem Blut in unserem Körper zusammen.

2) Die wasserlöslichen Vitamine

Vitamin B1; Thiamin

  • Thiamin ist als Stimmungsmacher bekannt. Es wirkt sich auch positiv auf dein Nervensystem aus! Bei Vitamin-B1-Mangel kann natürlich genau das Gegenteil auftreten, sprich es können Störungen im Nervensystem auftreten.

Vitamin B2; Riboflavin

  • Riboflavin hängt eng mit dem Stoffwechsel unseres Körpers zusammen. Somit wird auch das Abnehmen von diesem Vitamin tangiert. Es ist bei der Umwandlung von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten in Energie gefragt.

Vitamin B3; Niacin

  • Niacin kann durch unseren Körper selbst hergestellt werden. Dazu benötigt es genügend Vitamin B9 (Folsäure),Vitamin B2 und B6 . Dieses Vitamin ist für seine Energieversorgung und  Stoffwechselaktivität bekannt.

Vitamin B5; Panthothensäure

  • Die Pantothensäure ist in einer Vielzahl von Lebensmitteln zu finden und ist somit kaum zu verfehlen. Dieses Vitamin ist unter anderem für die Synthese des Sexualhormons zuständig.

Vitamin B6; Pyridoxin

  • Pyridoxin ist vor allen Dingen dann wichtig, wenn man Wert auf eine eiweißreiche Ernährung legt. Denn dieses Vitamin ist letzten Endes für den Aminosäurestoffwechsel zuständig.

Vitamin B9; Folsäure

  • Folsäure steht für den Wachstum, hat aber allein keine Auswirkung auf unseren Körper. Erst durch die Hilfe von Vitamin C und Vitamin B12 kann sie in ihre aktive Form umgewandelt werden. Sie ist an fast allen wichtigen Stoffwechselprozessen unseres Körper beteiligt!

Vitamin B12

  • Wie du bereits in dem Vitamin-B9-Absatz erfahren hast, stehen diese beiden Vitamine in einer engen Verbindung. Vitamin B12 ist an den Zellteilungs-, Wachstums- und Erneuerungsprozessen beteiligt und sorgt unter anderem für eine gute Sauerstoffversorgung.

Vitamin C

  • Erinnerst du dich an das Vitamin E ? Es ist, so wie das Vitamin C, ein Alleskönner. Es schützt zum Einen unsere Zellen und zum Anderen uns vor einer Menge von Krankheiten. Vitamin C hat so viele Vorteile inne, dass es auf jeden Fall zu den wichtigsten Vitaminen überhaupt gehört.

Witz, Charme und Tipps im Monster-Newsletter!

  • Eine Abnehm-Trilogie der Sonderklasse
  • Der kleine Alchemist: Jede Mahlzeit in "sättigend" und "lecker" verwandeln
  • Monster-Momentum für den Alltag und eine neue Show im Textformat - sei gespannt!

Henri Michnik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Your comment will be held for moderation, it will NOT show up right after submit.

Der Newsletter, der Kilos frisst

  • Abnehm-Tipps, wie du sie noch nicht erlebt hast.
  • Der kleine Alchemist mit dem Sattmacher 8000.
  • Monster-Motivation zum Selbstmachen.
  • Eine neue Show im Textformat: Heißhunger im Alltag.
Unternimm eine unterhaltsame Reise in die Tiefen der Abnehm-Tricks und -Tipps!

Zum Monster Fitness Podcast. Sowas hast du noch nicht gehört.