Mit oder ohne Sport abnehmen

14. Oktober 2019 Categories: Abnehmen, Allgemein, Motivation, Podcast

„Ich habe aber keine Lust auf Sport“ meckert dein inneres Monster. „Können wir nicht auch einfach ohne Sport abnehmen, wenn wir unser Kaloriendefizit einhalten?“, fragt es und rümpft die Nase.

Um diese Frage zu beantworten musst du dir einmal überlegen was du eigentlich damit meinst, wenn du dir sagst „Ich möchte abnehmen“.

Wahrscheinlich möchtest du nicht nur, dass eine kleinere Zahl auf der Badezimmerwaage steht, sondern du möchtest gesünder sein, mehr Fitness und Ausdauer haben und/oder besser aussehen.
Das Ziel ist ein besseres Lebensgefühl und Wohlbefinden.

Und das ist der Punkt. Abnehmen kannst du natürlich durch eine gesunde Ernährung und indem du dein Kaloriendefizit einhältst. Aber um deinen Körper zu straffen und zu formen brauchst du den Sport. Darüber hinaus hilft der Sport dabei, deine Gewohnheiten zu ändern bzw. neue, gesündere Gewohnheiten zu erlernen und deine Motivation zu stärken.

Diesen Artikel kannst du auch als Podcast-Episode hören. Hier kannst du den Podcast kostenlos abonnieren.

Hier habe ich dir nochmal die Gründe aufgezeigt, warum Sport dir beim Abnehmen hilft

1. Durch Training bekommst du Biofeedback und spürst wie dein Körper sich weiterentwickelt. Die Motivation, die dadurch entsteht, ist die Grundlage dazu, um etwas in deinem Leben zu ändern.
Kein Sport = Kein Biofeedback = Keine Belohnung = Keine Entwicklung

2. Sport ist die einzige Möglichkeit deinen Körper zu formen. Ein Kaloriendefizit kann kein straffes Gewebe aufbauen, sondern nur Fett abbauen.

3. Durch Sport erreichst du eine Verbesserung deines Lebensgefühls. Wenn mehr Bewegung zur Gewohnheit wird, wirst du dich fitter und wohler in deinem Körper fühlen, da es automatisch zu einer (auch passiven) Ausschüttung von Glückshormonen und Emotionen führt.

4. Sport führt zu mehr Motivation, dich gesünder zu ernähren, da du mehr investiert hast, um dein Ziel zu erreichen. Umso weniger möchtest du, dass dies durch eine ungesunde Ernährung gekippt wird.

5. Sport hilft neue Reize, neue Gewohnheiten und andere Belohnungen zu finden. Es hilft dir, die Gewohnheit, sich mit Essen zu belohnen, durch die Bewegung zu ersetzen und dieses Mehr an Bewegung macht es leichter, alte Gewohnheiten aufzugeben.

Emotion kommt

von „motion“

= „Bewegung“

Durch das Training werden Hormone ausgeschüttet, die für die Unterdrückung des Hungergefühls sorgen. Dadurch entsteht automatisch eine große Zeitspanne, in der du nichts essen willst, wenn du Sport treibst und es fällt dir leichter, über den Tag dein Kaloriendefizit einzuhalten.

Ich hoffe ich konnte dich motivieren, es einfach auszuprobieren und deinen Weg zu starten. Vielleicht meldest du dich auch erstmal nur zu einer Probestunde an. Du wirst merken, dass Sport zu einer Gewohnheit wird, auch wenn es sich für dein inneres Monster im Moment noch unvorstellbar anhört.

Witz, Charme und Tipps im Monster-Newsletter!

  • Eine Abnehm-Trilogie der Sonderklasse
  • Der kleine Alchemist: Jede Mahlzeit in "sättigend" und "lecker" verwandeln
  • Monster-Momentum für den Alltag und eine neue Show im Textformat - sei gespannt!

Frank Olschewski

Frank beschäftigt sich bereits sein halbes Leben lang mit den Themen Ernährung, Sport und Selbstmotivation (Ernährungswissenschaften & positive Psychologie) und hat sich mit Monster Fitness seinen größten Traum erfüllt. Er führt durch den Abnehmdschungel, deckt Märchen auf und stellt die wirksamsten Prinzipien zum Abnehmen auf seine ganz eigene Art dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Your comment will be held for moderation, it will NOT show up right after submit.

Der Newsletter, der Kilos frisst

  • Abnehm-Tipps, wie du sie noch nicht erlebt hast.
  • Der kleine Alchemist mit dem Sattmacher 8000.
  • Monster-Motivation zum Selbstmachen.
  • Eine neue Show im Textformat: Heißhunger im Alltag.
Unternimm eine unterhaltsame Reise in die Tiefen der Abnehm-Tricks und -Tipps!

Zum Monster Fitness Podcast. Lerne dein Monster (und Unterbewusstsein) kennen!