Schritt für Schritt Motivation & Energie mit Glückshormonen erzeugen Teil 2

15. März 2020 Categories: Abnehmen, Allgemein, Motivation, Podcast

Zuerst einmal möchte ich dich daran erinnern, wie wichtig es ist, spielerisch und entspannt an die Sache heranzugehen. Warum?

Wenn wir die Chance haben wollen, echte intrinsische Motivation zu erfahren bzw. dahin zu kommen und uns dieser anzunähern, dann darf kein Muss, kein Sollen und kein Zwang dabei sein. Deswegen ist die Devise: Spielerisch, freiwillig und entspannt an die Sache herangehen. Entspannt bedeutet nicht automatisch, dass dir das Ziel unwichtig ist, es bedeutet einfach nur, dass du eben nicht dauernd verkrampft und angespannt bist, wenn du an dein Ziel denkst oder daran, was du dafür zu tun hast.
Es ist also wichtig, dass wir immer das Gefühl haben, das wir das, was wir gerade tun, völlig egal ob das eine Diät, Training oder sonst irgendwas in unserem Leben ist, freiwillig geschieht, dass wir das selbst tun wollen. Das ändert unsere komplette Wahrnehmung und es entscheidet auch massiv darüber, ob es eine Basis bildet für Stress oder nicht. Sobald wir es als Pflicht, als Muss, Zwang oder ich sollte – und so weiter – wahrnehmen, ist es aus mit der Motivation.

Diesen Artikel kannst du auch als Podcast-Episode hören. Hier kannst du den Podcast kostenlos abonnieren.

Motivation spielerisch ankurbeln

Eine tolle Idee von einer Zuhörerin, um sehr effektiv unser Belohnungssystem mit unserem Plan, abzunehmen, zu verknüpfen, ist Folgende: Die Preise von Süßigkeiten und anderen Lebensmittel aufschreiben, auf die man gerade verzichtet bzw. verzichten möchte und sich dafür dann am Ende der Woche etwas kaufen, ins Kino gehen oder sich einfach etwas Schönes gönnen. So verbindet man das eigentlich als negativ Wahrgenommene „Verzichten“ mit einer starken Belohnung am Ende der Woche.

Eine weitere Idee ist es, „Highscores“ für sich selbst in verschiedenen Gebieten aufzustellen: Menge an Flüssigkeit pro Woche, Sport pro Woche, Kaloriendefizit (nicht übertreiben natürlich), Schritte pro Woche etc.

Dabei möchte ich dich dazu ermutigen, einfach mal verschiedene Sachen auszutesten und zu schauen, womit das Ganze am besten klappt: Intervallfasten, dann mal drei Mahlzeiten, dann fünf Mahlzeiten, mal Suppentag usw. – was fällt dir am leichtesten, wo sammelst du die meisten Punkte :)?

Und denk dran, es ist ganz wichtig kein Druck aufzubauen, sondern entspannt und spielerisch an die Sache ranzugehen. Intrinsische Motivation ist hier das Stichwort!

Taktik für mehr Motivation via Dopamin

Dopamin, unser Antriebs- und Motivationshormon, wird vor allem dann ausgeschüttet, wenn wir sehen, dass wir uns auf unser Ziel zubewegen.

Die Frage ist also: Wie können wir uns effektiv Feedback holen?

Eine gängige Methode sind Vorher-Nachher-Bilder – bitte nicht öfter als alle 2-4 Wochen, da unser Körper diese Zeit mindestens benötigt, um sich überhaupt optisch verändern zu können – völlig egal, wie das Kaloriendefizit aussieht.

Ich möchte dich sehr dazu ermuntern, Maßband und Caliper zu nutzen, da diese gewissermaßen „schwankungssicher“ sind und wesentlich genauer als die Waage. Beide Methoden dauern nicht länger als 30 Sekunden und es reicht völlig, damit einmal pro Woche zu messen.

Hänge dir eine Grafik/einen Plan an einem gut sichtbaren Ort, sodass du dir deine Routinen durchstreichen kannst.

Geheimtipp: Schaff dir eine Power-Vase an! Eine schöne Vase oder sonst ein Gefäß zulegen und dann, sobald du einen Erfolg oder dein Ziel erreicht hast, kannst du das auf einen Zettel schreiben und in die Vase werfen. So macht man sich das nicht nur sehr gut bewusst, sondern legt auch für sich so eine tolle Sammlung an Erfolgs- und Glücksmomenten an.

Das könnte man auch wieder, wenn man Lust hat, spielerisch mit Punkten kombinieren, sprich du schreibst dir auf die Zettel auch immer wieder Punkte dabei, die du dann am Ende der Woche zählen kannst. So kannst dich auch einfach noch mal darauf freuen, wie viel du erreicht hast, dich selbst überraschen und dir dann in Höhe der Punkte mit was Nettem belohnen. Das ist wunderbar vereinbar mit unserem Dopamin, das immer dann ausgeschüttet wird, wenn wir einen Erfolg verspüren, wenn wir uns auf unser Ziel zubewegen und etwas geschafft haben. Diese spielerische Methode setzt also genau da an und unser inneres Monster lässt sich sehr, sehr gerne begeistern und überraschen und wie du weißt, reagieren wir sehr positiv auf Dinge, die unseren Spieltrieb ansprechen, da unser Spieltrieb eng verankert ist mit unserer intrinsischen Motivation.

Wichtig: Punkte nicht mit Gewicht verknüpfen, da du darüber niemals die volle Kontrolle hast und du nur demotiviert würdest, wenn du aufgrund einer Schwankung keine Punkte erreicht hast!

Challenge:
Die Challenge ist, dir ein Gefäß, eine schöne Vase oder Ähnliches zuzulegen und dann bei jeglichen Glücks- und/oder Erfolgsmomenten diese auf einen kleinen Zettel zu schreiben und in die Vase zu werfen. Am Ende der Woche ziehst du diese Zettel dann und gönnst dir dafür etwas Schönes. Du kannst das wie oben beschrieben auch mit Punkten verknüpfen – z.B. bei 30 Punkten erlaubst du dir etwas für 30 Euro. Und denk dran: Dich dabei immer bewusst gut fühlen und einfach mal „feiern“ :)!

Witz, Charme und Tipps im Monster-Newsletter!

  • Eine Abnehm-Trilogie der Sonderklasse
  • Der kleine Alchemist: Jede Mahlzeit in "sättigend" und "lecker" verwandeln
  • Monster-Momentum für den Alltag und eine neue Show im Textformat - sei gespannt!

Frank Olschewski

Frank beschäftigt sich bereits sein halbes Leben lang mit den Themen Ernährung, Sport und Selbstmotivation (Ernährungswissenschaften & positive Psychologie) und hat sich mit Monster Fitness seinen größten Traum erfüllt. Er führt durch den Abnehmdschungel, deckt Märchen auf und stellt die wirksamsten Prinzipien zum Abnehmen auf seine ganz eigene Art dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Your comment will be held for moderation, it will NOT show up right after submit.

Der Newsletter, der Kilos frisst

  • Abnehm-Tipps, wie du sie noch nicht erlebt hast.
  • Der kleine Alchemist mit dem Sattmacher 8000.
  • Monster-Motivation zum Selbstmachen.
  • Eine neue Show im Textformat: Heißhunger im Alltag.
Unternimm eine unterhaltsame Reise in die Tiefen der Abnehm-Tricks und -Tipps!

Zum Monster Fitness Podcast. Lerne unterhaltsam dein Unterbewusstsein kennen!