SMARTe Ziele für deine (Sport-) Routine – effektiv, erreichbar & realistisch

17. Dezember 2021 Categories: Abnehmen, Motivation & Psychologie

Sich Ziele zu setzen ist immer wichtig – man bleibt motiviert, fokussiert und hat ganz genau vor Augen, wo man hin möchte. Damit du diese Ziele aber auch wirklich erreichen kannst, ist es von enormer Wichtigkeit, dass deine Ziele SMART formuliert werden.

SMARTe Ziele verhindern frustriertes Aufgeben, Unmotiviertheit und letztendlich das Nichterreichen von deinen gesetzten Zielen.

Und das Gute ist, dass du mit dieser Methode all deine Ziele in SMARTe Ziele verwandeln kannst, sei es im Job, im Alltag oder beim Sport.

In diesem Artikel erfährst du…

  • …was SMARTe Ziele überhaupt sind
  • …wie du dir solche Ziele beim Sport setzen und deine Routine so gestalten kannst, dass sie SMART und effektiv ist
  • …und konkrete Beispiele für deine SMARTe Sportroutine

Du kennst das bestimmt auch – wir alle kennen das – du hast dir ein viel zu hohes Ziel gesetzt, was du zwar erreichen möchtest, aber eben nicht erreichen kannst und nun bist du frustriert und unmotiviert. Dabei ist es egal, um welches Ziel es sich handelte, ob innerhalb von 3 Tagen sich top auf eine Klausur vorzubereiten oder innerhalb von 2 Wochen 8 Kilo abzunehmen.

Aber keine Angst, du kannst jedes Ziel erreichen, das du dir setzt!

Und zwar indem du dein Ziel einfach anders formulierst – nämlich so, dass es Spezifisch, Messbar, erreichbar (Achievable), Realistisch und Terminiert ist.

Ein Ziel ist spezifisch, wenn du es konkret benennst und dir im Vorhinein die Frage stellst, was genau möchte ich eigentlich erreichen.

Dein Ziel sollte ebenfalls messbar sein, also mit qualitativen und quantitativen Messgrößen versehen werden.

Damit dein Ziel auch erreichbar ist, stelle dir immer die Frage, welche Schritte du unternehmen musst, um dieses Ziel zu erreichen.

Wichtig ist, dass dein Ziel überhaupt realistisch ist, also überlege, ob dein gesetztes Ziel auch wirklich umsetzbar ist oder vielleicht doch eher utopisch formuliert.

Schlussendlich sollte jedes Ziel terminiert sein, also einen zeitlichen Bezug haben, bis wann das Ziel erreicht sein soll.

Wie du deine Sportroutine SMART gestalten kannst – SMARTe Ziele formulieren

Die Methode, dein Ziel SMART zu formulieren kannst du auf alle Lebensbereiche anwenden, ebenso auf den Sport. Denn was ist deprimierender als nicht die Erfolge zu sehen, die man sich erhofft hat? Im schlimmsten Fall verliert man ebenfalls den Spaß am Sport und die einhergehende Motivation weiterzumachen.

https://unsplash.com/photos/eWCKh0RKqxI

Also, wie formulierst du nun dein Ziel, so dass du es auf jeden Fall erreichst?

  1. Spezifisch: Überlege dir im Vorhinein ganz genau, was du erreichen möchtest und schreibe das konkret auf!
  2. Messbar: Bringe z.B. eine Zeit- oder Kilogrammangabe mit in die Formulierung des Ziels mit ein!
  3. Erreichbar: Schreibe die genauen Schritte auf, die du unternehmen musst, um dein Ziel zu erreichen!
  4. Realistisch: Frage dich, ob dein Ziel wirklich realistisch ist, vergleiche es mit vorherigen Zielen von dir!
  5. Terminiert: Benenne ganz genau, in welchen Zeitraum du dein Ziel erreicht haben möchtest!

Konkrete Beispiele für SMARTe Ziele beim Sport

Damit du nicht nur die Theorie erlernst, sondern diese auch in der Praxis umsetzen kannst, geben wir dir konkrete Beispiele eines SMARTen Ziels im Sport mit an die Hand.

 

Nehmen wir an, dein Ziel ist es, die 3 Kilometer schneller zu laufen, als letztes Jahr.

Ich möchte 3 Kilometer schneller als letztes Jahr laufen.

SPEZIFISCH

Ich möchte die drei Kilometer in 15 Minuten laufen.

MESSBAR

Damit ich mein Ziel erreiche, gehe ich zweimal die Woche abends im Wald joggen und einmal die Woche im Fitnessstudio aufs Laufband.

ERREICHBAR

Ja mein Ziel ist realistisch, da ich letztes Jahr 18 Minuten für 3 Kilometer benötigt haben.

REALISTISCH

Ich möchte mein Ziel innerhalb von 2 Monaten erreichen.

TERMINIERT

Fazit

Erfolgserlebnisse zu spüren, löst ein großes Glücksgefühl in uns aus und motiviert uns weiterzumachen.

Erfolgserlebnisse spüren = unsere vorgenommenen Ziele erreichen

Und nun hast du eine effektive Methode kennengelernt wie du jedes Ziel erreichen kannst, nämlich indem du, bevor du anfängst, daran zu arbeiten, es so formulierst, dass es dir überhaupt möglich ist, es zu erreichen.

Dein Ziel sollte immer spezifisch formuliert, messbar, erreichbar, realistisch und terminiert sein!

Probiere es doch einfach mal selber aus, wenn du dir das nächste Mal etwas vornimmst und berichte dann gerne in den Kommentaren von deinen Erfahrungen!

Mehr zum Thema

Witz, Charme und Tipps im Monster-Newsletter!

  • Eine Abnehm-Trilogie der Sonderklasse
  • Der kleine Alchemist: Jede Mahlzeit in "sättigend" und "lecker" verwandeln
  • Monster-Momentum für den Alltag und eine neue Show im Textformat - sei gespannt!

Julia Meetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Your comment will be held for moderation, it will NOT show up right after submit.

Der Newsletter, der Kilos frisst

  • Abnehm-Tipps, wie du sie noch nicht erlebt hast.
  • Der kleine Alchemist mit dem Sattmacher 8000.
  • Monster-Motivation zum Selbstmachen.
  • Eine neue Show im Textformat: Heißhunger im Alltag.
Unternimm eine unterhaltsame Reise in die Tiefen der Abnehm-Tricks und -Tipps!

Zum Monster Fitness Podcast. Lerne unterhaltsam dein Unterbewusstsein kennen!