Das Geheimnis unserer Glückshormone – Was sie genau können und wie wir an sie rankommen

22. Dezember 2019 Categories: Abnehmen, Allgemein, Motivation, Podcast

Glück lässt sich nicht erklären. Die biochemischen Prozesse, die Glückshormone auslösen, durch die du dich glücklich, energievoll und entspannt fühlst, schon. In diesem Artikel werden die Funktionsweisen der einzelnen Hormone, wie Melatonin, Dopamin, Endorphin, Oxytocin und Serotonin erklärt.

Zum Ende des Artikels gebe ich euch noch einige Tipps für die Feiertage, welche helfen, trotz des ganzen Essens und der Süßigkeiten dein Gewicht zu halten.

Diesen Artikel kannst du auch als Podcast-Episode hören. Hier kannst du den Podcast kostenlos abonnieren.

Wie funktioniert das „Glücklich sein“ überhaupt?

Menschen besitzen 100 Milliarden Nervenzellen, welche über elektrische Weiterleitung von Impulsen miteinander kommunizieren. Bei einer Verstärkung der Verbindungen zwischen den Nervenzellen, entstehen neuronale Netze für Impulse. Das ist der Zeitpunkt, an dem wir etwas lernen und es verfestigt sich.

Um elektrische Impulse weiterzugeben sind Neutransmitter bzw. Botenstoffe wie Dopamin oder Serotonin erforderlich. Zusätzlich kommt es dabei immer darauf an, wie du subjektiv eine Situation wahrnimmst und bewertest. Auf diese Wahrnehmung werden dann unterbewusst bestimmte Botenstoffe und Hormone ausgeschüttet.

Ihr Einfluss auf deine Psyche, unsere Stimmung und Energie, ist das, was wir als Emotionen bezeichnen.

Viele verschiedene Botenstoffe und Hormone, die dabei eine Rolle spielen:

1. Melatonin: Entspannungshormon (Alles zum Thema Schlaf)

  • Wird ausgeschüttet, wenn wir zur Ruhe kommen oder es dunkel ist
  • Ein zu geringer Melatonin-Spiegel löst Schlafprobleme aus

2. Endorphin: Überlagert physischen Schmerz; Ausdauerhormon

  • Lässt uns Schmerzen überwinden, zB. Wenn du im Ausdauertraining weiter läufst, obwohl dir schon die Waden brennen

3. Serotonin: Glücks- und Zufriedenheitshormon

  • Sorgt für den richtigen Ablauf aller Informationsprozesse im Gehirn
  • Sorgt dafür, dass wir mit Anderen als Gruppe agieren à Verstärkt Beziehungen
  • Wird bei (gegenseitiger) Dankbarkeit, Stolz und Anerkennung ausgeschüttet

4. Dopamin: Antriebs- und Motivationshormon

  • Mit Abstand das wichtigste Hormon beim Thema Selbstmotivation und Ziele erreichen à Fürs Abnehmen
  • Beispiel: Wird ausgeschüttet, wenn wir etwas finden, das wir finden wollten, uns auf ein Ziel zubewegen und sichtbare Fortschritte machen
  • Kehrseite: Macht süchtig –> Leckeres Essen zB triggert dein Dopamin, sodass du irgendwann daran gewohnt bist, nur noch zu essen, weil du davon glücklich wirst

5. Oxytocin: Kuschelhormon; Wohlfühlen

  • Wird mit Liebe, Vertrauen und Ruhe in Zusammenhang gebracht
  • Ausschüttung bei Verbundenheit
  • Wird auch durch selbstlose Hilfe ausgeschüttet

–> Alle genannten Hormone sind Glückshormone, die nur unterschiedliche Ziele bezwecken

Was ist nun das Problem und die Herausforderung am Glücklich werden?

Je mehr wir uns „künstlich“ belohnen, zB mit Kaffee, Rauchen, dem Smartphone, Alkohol etc., desto mehr schwächen wir unser Belohnungssystem und damit unser natürliches Glücksempfinden ab. Wir verringern immer mehr die anderen Erfolgserlebnisse.

Die Ausschüttung an Glückshormonen, nachdem du dich zu etwas überwunden hast, zB Sport getrieben hast, wird immer schwächer und du hast es immer schwerer dich zu motivieren, weil du dein natürliches Motivationssystem aushebelst. Die künstlichen Belohnungen heben den Dopaminspiegel immer nur kurzfristig an und deine Zellen stumpfen immer weiter gegenüber diesen Reizen ab.

Unser Hypothalamus ist einer der Bereiche, der nun von unseren Entzündungsprozessen betroffen ist. Er ist (siehe Mini-Entzündungen durch ungesunde Ernährung und Übergewicht) neben dem Prozess der Sättigung auch für die Produktion von Glückshormonen zuständig.  Wenn er jedoch von Entzündungsprozessen betroffen ist, kann er diese Funktionen nicht mehr richtig ausüben. Das heißt, auch unsere Stimmung und unsere Energie leiden unter einem entzündeten Hypothalamus.

Tipps & Rituale für die Feiertage

1. Eine Hauptmahlzeit am Tag, die dafür aber größer ausfällt als normalerweise

  • Dafür weniger Hunger beim Frühstück und vor/nach der Hauptmahlzeit

2. Trainingstage auf die Tage legen, an denen das Festessen ansteht

  • Lange Spaziergänge mit der Familie
  • Viel von der zugeführten Energie wird direkt für den Muskelaufbau genutzt und du hast insgesamt einen höheren Kalorienbedarf

3. Mehr als sonst Trinken

  • Vor, während und nach dem Essen ein großes Glas Wasser trinken à Sättigung tritt früher ein

4. Viel von dem kalorienärmerem Essen nehmen (Beilagen, Salat)

5. Entscheidung: Alkohol oder Nachtisch

6. Süßigkeiten am Anfang des Tages vom Teller nehmen und diesen dann wegstellen

  • Kopf und Appetit wird gut überlistet

Wenn dir die Infos und die Folge gefallen haben, dann würde ich mich sehr über eine kurze Bewertung bei iTunes freuen – dies unterstützt den Podcast immens und hilft dabei, dass er überhaupt gehört werden kann. Du kannst die Bewertung hier abgeben und hier findest du eine kurze Anleitung dazu.

Witz, Charme und Tipps im Monster-Newsletter!

  • Eine Abnehm-Trilogie der Sonderklasse
  • Der kleine Alchemist: Jede Mahlzeit in "sättigend" und "lecker" verwandeln
  • Monster-Momentum für den Alltag und eine neue Show im Textformat - sei gespannt!

Frank Olschewski

Frank beschäftigt sich bereits sein halbes Leben lang mit den Themen Ernährung, Sport und Selbstmotivation (Ernährungswissenschaften & positive Psychologie) und hat sich mit Monster Fitness seinen größten Traum erfüllt. Er führt durch den Abnehmdschungel, deckt Märchen auf und stellt die wirksamsten Prinzipien zum Abnehmen auf seine ganz eigene Art dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Your comment will be held for moderation, it will NOT show up right after submit.

Der Newsletter, der Kilos frisst

  • Abnehm-Tipps, wie du sie noch nicht erlebt hast.
  • Der kleine Alchemist mit dem Sattmacher 8000.
  • Monster-Motivation zum Selbstmachen.
  • Eine neue Show im Textformat: Heißhunger im Alltag.
Unternimm eine unterhaltsame Reise in die Tiefen der Abnehm-Tricks und -Tipps!

Zum Monster Fitness Podcast. Lerne unterhaltsam dein Unterbewusstsein kennen!